»Die Wellen triumphierten, es war, als wollten sie jeden Augenblick zu marschieren beginnen. Spürten sie, wie allein Charles dank des Nebels war?«

– Aus Kanalschwimmer
Cover_Kanalschwimmer_250x400

Roman,
Mare Verlag

Erscheint am 20. August 2019
in Leinen gebunden, mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-86648-288-3
ZUR ÜBERSICHT

Kanalschwimmer

Ein Tag und eine Nacht im eiskalten Meer: einem alten Traum zuliebe – und weil die Liebe eine unerhörte Entscheidung verlangt.

Dass er »zu sicher gelebt hat«, begreift Charles mit Anfang 60, kurz vor seinem Ruhestand. Als seine Frau Maude ihm eröffnet, dass ein anderer Mann fortan das Haus mit ihnen teilen soll, setzt er ihrem Traum zunächst einen eigenen entgegen: einmal im Leben durch den Ärmelkanal zu schwimmen. Das Wasser – stark, anziehend, gefahrvoll – verändert Charles’ Sicht auf sein Leben: auf die drei Sommer der Liebe in den Siebzigern, menschliche Leidenschaften, gescheiterte Utopien.
Mit beeindruckender poetischer und psychologischer Intensität, sinnlich und humorvoll erzählt Ulrike Draesner die Geschichte einer Kanalüberquerung, die äußere wie innere Grenzen testet. Ein Aufbruch im Alter, ist das möglich? Gelten die frühen Ideale noch – oder wieder? Der Kanal ist kalt, die Strömung mächtig. Am Ende wird Charles klar, dass er nicht über seinen Schatten springen muss. Er kann ihn durchschwimmen.

PRESSE
BUCHMARKT-INTERVIEW MIT ULRIKE DRAESNER ZU „KANALSCHWIMMER“

 

„Ulrike Draesners Roman beweist beeindruckend, wie man einem bekannten Stoff eine neue Stimme verleihen kann. (…) wie sie die körperliche Grenzerfahrung des Schwimmers und das damit einhergehende Gleiten in einen anderen Bewusstseinszustand zu beschreiben weiß, ist in der knappen melodischen Genauigkeit ebenso eindringlich, wie es ihre Schilderungen der englischen Küste sind (…).“

Wiebke Porombka / Frankfurter Allgemeine Zeitung (20.08.2019)

 

„Die immer wieder eingestreuten Naturschilderungen sind lyrisch und licht, herb und genau. Draesner dringt in ihrer fein konstruierten, sprachlich subtilen Novelle tief in die Beschaffenheit der Welt und die Seele von Charles vor und sie führt ihren Helden zu einer Art Katharsis, die ihm einen Blick ins nicht so ferne Ufer gewährt.“

Ulrich Rüdenauer / SWR2 Lesenswert (20.08.2019)

 

„Ulrike Draesner verbindet in diesem Roman Schweres und Kraftvolles virtuos mit sprachlich Schwebendem und lyrischer Leichtigkeit. (…) Der „Kanalschwimmer“ ist ein Lesefest, ein literarisches Ereignis!“

Katrin Krämer / Radio Bremen (24.08.2019)
LINKS