»Wechsel-Jahre sind eine Zeit der Neubindung: von mir, in mir selbst.«

– Aus Eine Frau wird älter
Cover_EineFrauwird_400

Mémoir,
Penguin Verlag

Erscheint am 15.10.2018
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-328-60002-2
ZUR ÜBERSICHT

Eine Frau wird älter

Wenn Frauen nicht mehr 35, nicht mehr 45 und bald nicht mehr 55 sind….

Frauen wollen immer 39 bleiben, sagte ihre Mutter und färbte sich die Haare bis weit über 80. Sie selbst hat inzwischen auf Partys manchmal den Eindruck wie ein sprechendes Möbelstück behandelt zu werden. Wie sehen sich Frauen eigentlich in der Mitte des Lebens? Mit oder ohne Mann, mit oder ohne Kind, jedenfalls mit sich veränderndem Körper, Denken, Fühlen. Ulrike Draesner hat einen glänzenden Text geschrieben, am eigenen Leben und dem anderer Frauen entlang erkundet sie die Vielschichtigkeit dieses Lebensabschnitts, in dem alles nebeneinander vorkommt: Sie weiß noch, wie sie als Mädchen unbedingt älter werden wollte. Und nun tun alle so, als gäbe es so etwas wie Wechseljahre gar nicht? Pointiert, scharfsinnig und heiter findet Draesner einen neuen Umgang mit dem Verstreichen der Jahre: Aufbruchsgeist, Feuer statt Herd. Zuhause in der eigenen Verwandlung.

 

 

Das Buch entstand aus dem mündlichen Erzählprojekt »Happy Aging«, das bei Supposé als Hörbuch erschienen ist.

PRESSESTIMMEN

„Klug, unerschrocken, liebenswert.“

Sandra Kegel / Frankfurter Allgemeine Zeitung
LINKS